Wie wir unsere Produkte an dich versenden

Kurzversion

DHL_GoGreen_rgb_Kachel_180px

Unser Versand erfolgt mit DHL GoGreen und bis zu 40 € Warenwert erheben wir eine Versandkostenpauschale von  4,99€.

Ab über 40€ gewähren wir dir die Versandkosten als Rabatt, d.h. der Versand erfolgt für dich kostenfrei.

Die ganze Geschichte

Versand

Wir verschicken unsere Produkte an dich mit DHL GoGreen. Warum?

Mit DHL GoGreen können wir klimaneutral versenden und leisten damit einen Beitrag gegen den Klimawandel. Die durch den Transport entstehenden Treibhausgase werden nach einem Verfahren ermittelt, das auf den Prinzipien des „GHG Protocol for Products“ basiert. In Übereinstimmung mit den Vorgaben des Kyoto-Protokolls werden diese Emissionen durch Klimaschutzprojekte ausgeglichen.

DHL_GoGreen_rgb_Kachel_180px

Detaillierte Informationen dazu bietet der Flyer der DHL (Verweis auf eine externe Seite!): GoGreen Flyer DHL

Allerdings wäre es Augenwischerei nur nach der CO2 Bilanz der Produkte zu schauen. Denn Dein Paket bekommst du nicht von einem CO2 Zertifkat überreicht sondern von einem Mensch. Einem Menschen der für sich und seine Familie sorgen will. Muss er dafür 15 Stunden am Tag für einen Hungerlohn schuften? Das finden wir schlicht unhaltbar. Aber du bist auch nicht hier weil du der „Geiz ist Geil“ Mentalität verfallen bist sondern ein hochwertiges nachhaltiges Produkt erhalten möchtest. Daher schaust Du auch nach den Arbeitsbedingungen deiner Paketzusteller, richtig? Sehr gut. Warum also DHL? Zum einen gucken wir in die Gesichter unserer Zusteller und unterhalten uns auch mit Ihnen. Unsere DHL-Zustellerin ist eine ausgesprochen freundliche Person die zwar auch hart arbeitet, aber wir haben nicht das Gefühl dass Sie ausgebeutet wird.

Oder schau dir mal das Fahrzeug an mit dem die Zusteller unterwegs sind? Ist es nur noch der Rost der das Fahrzeug zusammenhält und Du wunderst dich wie es über den TÜV gekommen ist? Finden wir auch aus diversen Gründen nicht in Ordnung.

Schau dir doch mal diesen Artikel an: Nur ein Paketdienst ist fair – Artikel bei N-TV

Ich denke damit haben wir genug über die Gründe gesprochen warum DHL für uns der Spediteur der Wahl ist.

Versandkosten

Der Versand erfolgt ab 40 € kostenfrei. Für Bestellungen unterhalb dieses Wertes betragen die Versandkosten 4,99€.

Warum ist das so? Das ist recht einfach erklärt. Wir müssen mit unseren Produkten Geld verdienen. DHL (und jeder andere Paketdienst) verlangt Versandkosten. Außerdem können wir unsere Produkte nicht ohne Verpackung an euch verschicken. Das Zusammenstellen eurer Bestellung, das Einpacken, Etikettieren und Verschicken kostet also alles Geld. Sowohl Materialkosten als auch Arbeitszeit. Die müssen verdient werden.

Wenn du dich jetzt also fragst warum wir Versandkosten erheben, recherchiere doch mal folgende Kosten:

  • Paketversand
  • Umkarton
  • evtl. Füllmaterial (damit die Produkte unbeschadet zu euch kommen).
  • Arbeitszeit um eure Produkte aus dem Lager zu entnehmen, sicher in den Karton zu packen, ein Versandetikett ausgedrucken und aufgekleben. Dann DHL benachrichtigen dass für den nächsten Tag ein Paket zum abholen bereit ist.

Und, auf welchen Betrag kommst du? Den kannst du jetzt mal vom Produktpreis abziehen. Da bleibt garnicht mehr so viel übrig, oder? Eben. Jetzt hat man als Versandhändler verschiedene Möglichkeiten mit den Versandkosten umzugehen:

  1. In den Produktpreis einkalkulieren: Man nimmt die durchschnittliche Anzahl der Produkte je Bestellung und teilt die Versandkosten durch diese Anzahl. Den sich daraus ergebenden Betrag schlägt man dann auf den Produktpreis auf. Reichlich intransparent und eine unfaire Behandlung von Kunden die mehr Bestellen (z.B. Sammelbestellungen) finden wir.
  2. Richtig groß sein: Wenn man jeden Tag (hundert-)tausende Pakete verschickt kann man sog. Skaleneffekte erzielen (Link zur Erklärung vom Skaleneffekt bei Wikipedia). Außerdem bekommt man vom Paketdienst dann günstigere Preise, der hat dann nämlich auch Skaleneffekte. Gleiches gilt für das Verpackungsmaterial. Also werden die Kosten pro Paket geringer. Die verbleibenden Kosten werden dann auf die eine oder andere Weise in die Produkte eingerechnet. Als „Großer“ kann man es sich dann auch leisten Produkte für Preise an Kunden abzugeben bei denen man nichts mehr verdient, evtl. sogar etwas drauflegt. Warum? Weil man so Kunden an sich bindet und bei den größeren Bestellungen entsprechend mehr verdient.
    Ich denke es ist klar dass wir nicht so groß sind.
  3. Transparent ausweisen: Wir zeigen euch, was wir für die oben genannten Material- und Arbeitskosten veranschlagen und berechnen diese Kosten ganz offen weiter. Ab dem genannten Betrag je Gesamtbestellung können wir euch diese anfallenden Kosten aber als Rabatt gewähren und versenden daher versandkostenfrei. Die Kosten bei uns bleiben! Aber wir verdienen an größeren Bestellungen eben ein bisschen mehr als an Kleinen. Als Dankeschön schenken wir euch dann den Versand.

Viele Worte für ein vermeintlich so einfaches Thema wie „Versand“, oder? Aber wir haben versprochen transparent zu sein! Diese Beschreibung spiegelt unsere persönliche Meinung wider und ist alles andere als eine vollständige Erklärung zu dem Thema. Wenn du dazu mehr wissen willst könntest du dich mit dem Thema betriebliche Kostenrechnung und Produktkalkulation beschäftigen.